Katalog

Das herrliche Schloss und die Gärten von Herzog Anton Ulrich , die den Namen Talk Thal tragen, boten mir angenehme Ablenkung. Von den Gärten will ich hier nicht reden, sie sind erst vor Kurzem angelegt worden und dafür außergewöhnlich reizvoll; es reicht völlig aus, den Bau zu erwähnen, auch wenn er vor allem aus Backstein und Holz be- steht. Er ist 80 Jahre alt, doch von gleichmäßiger Architektur und kann es, was die Annehmlichkeit seiner Lage angeht, mit jedem anderen Schloss oder Garten in Deutschland aufnehmen. […] Die Bilder, die im Innern des Baus gezeigt werden, stam- men von einem gewissen Lohm , einem Bürger aus Hamburg , die Bildnisse des Durch- lauchtigen Hauses zu Braunschweig und Lüneburg hingegen sind von demberühmten Boubell, einem französischen Maler, nach dem Leben gemalt. In der Mitte dieses Schlosses befindet sich eine geräumige Halle in Form eines Parallelogramms . Sie ist weder auf Marmorsäulen errichtet noch zieren sie prächtige Pfeiler, doch wird sie von herrlichen Gemälden geschmückt. Zu beiden Seiten hat man alte Messingstatuen in der schönsten Ordnung aufgestellt, mit den Abbildern von Homer, Platon, Aristoteles, Demosthenes, Dionysius, Cicero, Seneca usw. Sodann weitere, aus Alabaster, deren er- lesenste eine Darstellung der liegenden Flora ist, die der Durchlauchtige Herzog aus Griechenland mitgebracht und für 1 000 Kronen erworben hat. In den anderen Räumen hängen die kostbarsten Bilder der bekanntesten Maler […]. In den Kabinetten oder Geheimzimmern, die an diese weiträumige Halle angrenzen, werden verschiedene seltene und wertvolle Gemälde aufbewahrt, darunter Maria und Joseph von Michelan- gelo , ein Gemälde imWert von 1 500 Kronen. Der Erlöser der Welt von Caraggio, dessen Wert auf 2 000 Kronen veranschlagt wird. Bei Pietro Romanos Gemälde Joseph der Zimmermann handelt es sich umeine Schenkung, die der mächtigste König von Preußen diesem Hof gemacht hat. Ich erinneremich, in einemder Geheimkabinette, das nicht allen Besuchern gezeigt wird, inmitten einer Vielzahl von Raritäten aus China und Japan und asiatischer und griechischer Antiquitäten eine alteMessingplatte von fast anderthalb Fuß Höhe gesehen zu haben, die den Kopf des Aristoteles , des bedeutendsten aller griechischen Philosophen, zeigt […]. Was die anderen Kabinette dieses prächtigen Schlosses und ihre Möbel betrifft, so wäre es zu mühsam, sie hier zu berücksichtigen. Den Wissbegierigen sei gesagt, dass dieser Bau eines Königs würdig und die Schönheit von Gärten und Schloss zusammen keiner anderen in Europa unterlegen ist. 16

RkJQdWJsaXNoZXIy MTMyNjA1