Neuerscheinungen
Hg. Kulturstiftung der Länder; Staatsgalerie Stuttgart
38,00 €
Kritischer Katalog
Hg. Holm Bevers; Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett
38,00 €
Hg. Anna Kaminsky; Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
29,00 €
Kunst der DDR aus den Sammlungen des Staatlichen Museums Schwerin | Art of the GDR in the Collections of the Staatliches Museum Schwerin
Hg. Kornelia Röder; Deborah Bürgel; Pirko Kristin Zinnow; Staatliches Museum Schwerin
38,00 €
Die unbekannte Sammlung
Hg. Staatsgalerie Stuttgart
38,00 €
Dresden – Paris – New York
Hg. Stadtmuseum Dresden; Erika Eschebach; Helena Weber
38,00 €

Aktuelles

Frankfurter Buchmesse 2018

vom 10. bis 14. Oktober 2018 sind die Tore der Frankfurter Buchmesse geöffnet. Wir freuen uns, dort viele unserer Leser, Autoren, Herausgeber und Vertriebsparter zu treffen und mit ihnen über unsere Neuerscheinungen zu diskutieren. Sollten Sie Zeit und Gelegenheit haben nach Frankfurt zu fahren, begrüßen wir Sie gern an unserem Stand.

Sie finden uns in Halle 4.1, Stand J 14.

Des Kaisers Kloster

Im Rahmen des 875-jährigen Stadtjubiläums zeigt das Schlossbergmuseum Chemnitz eine Ausstellung zur Geschichte der Chemnitzer Abtei. Ausstellung Katalog widmen sich den Ursprüngen, Zeugnissen und Folgen der Klostergründung und betrachten auch die Säkularisation und das Nachleben des Klosters.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Aus Rembrandts Werkstatt

Rembrandt oder nicht Rembrandt? Zeichnungen des holländischen Meisters wurden schon von Beginn an mit Zeichnungen seiner Schüler und Mitarbeiter verwechselt. Das Berliner Kupferstichkabinett untersucht in einem kritischen Katalog seinen eigenen Bestand und zeigt die 100 besten Zeichnungen in einer Sonderausstellung.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Hinter dem Horizont: Kunst der DDR

Bildliche und plastische Werke lassen den Horizont nicht als starre Grenze, sondern als einen freien Vorstellungs- und Assoziationsraum erfahrbar werden. Das Staatliche Museum Schwerin zeigt jetzt eine Auswahl von Werken aus seinen Sammlungen zur Kunst der DDR und stellt damit ein breites Spektrum an künstlerischen Positionen vor.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Fred Stein. Dresden – Paris – New York.

Das fotografische Œuvre des Pioniers der Kleinbildfotografie ist ein bewegendes und bewegtes Zeugnis der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Nun zeigt das Stadtmuseum in Steins Geburtsstadt Dresden eine Sonderausstellung seiner Fotografien: Sie zeichnen sich durch tiefe Menschlichkeit und einen hintergründigen Humor aus.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Männlicher Krieg – Weiblicher Frieden?

Hat Gewalt ein Geschlecht? Sind feste Geschlechterrollen soziale Konstruktionen, die zwischen den Individuen auch ganz anders ausgehandelt werden könnten? Die Ausstellung im Militärhistorischen Museum Dresden »Gewalt und Geschlecht« entwirft ein erkenntnisreiches Panoptikum zu diesem Spannungsfeld.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Die Deutschen und ihre Autos

Eine aktuelle Sonderausstellung im Verkehrsmuseum Dresden macht die Faszination des Autos deutlich. Sie zeigt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog