.

Unter italischen Himmeln

Band 1: Italienische Landschaft der Romantik
Band 2: Italienbilder zwischen Romantik und Realismus

Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Heike Biedermann, Andreas Dehmer
300 Seiten, 181 farbige Abb.
30 x 23 cm, Festeinband mit Banderole
Erschienen 10.02.2017
ISBN 978-3-95498-293-6

39,80 EUR

Der Himmel war es vor allem, der »reine blaue italische Himmel« (Kleist), zu dem sich »viel süßer hinauf­schmachten« ließ als »nach dem aschgrau deutschen Werkeltags­himmel« (Heine). Sein intensives Licht vermittelte Seherlebnisse, die kaum anderswo zu erfahren waren. Aber nicht nur damit zog Italien Künstler magnetisch an: Es verzauberte ebenso mit seinen rauen und elegischen Land­schaften, seinen antiken Stätten sowie mit seinem Reichtum an Renaissance­kunst.

Erfahrbar wird diese Faszination in vielen Werken deutscher italien­reisender Künstler – von Jakob Philipp Hackert über Carl Blechen und Ludwig Richter bis hin zu Adolph Menzel und Max Klinger. Die Staatlichen Kunst­sammlungen Dresden besitzen einen reichen Bestand an solchen Bildern, der erstmals umfassend präsentiert wird. Während im ersten Band die Entdeckung der Land­schaft im 19. Jahrhundert nachvollzogen wird und die Gemälde in einen Dialog mit ausgewählten Texten zeitgenössischer Schrift­steller treten, entfalten in Band 2 die vielgestaltigen Italien­bilder und ihre Entwicklung von der Epoche des Klassizismus und der Romantik bis hin zu den Strömungen des Realismus und des Fin de Siècle ein beein­druckendes Panorama.

Weitere Empfehlungen:
Italienbilder zwischen Romantik und Realismus zur Detailseite
Italienische Landschaft der Romantik zur Detailseite
Wloski pejzaz romantyzmu zur Detailseite
Dresdener Kunstblätter zur Detailseite

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Ihr Profil