Adam Izdebski

Ein vormoderner Staat als sozio-ökologisches System

Das oströmische Reich 300–1300 n.Chr. Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa 59

 
Herausgeber: Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa
196 Seiten, 18 meist farbige Abb.
24 x 17 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 15.1.2022
ISBN 978-3-95498-645-3
38,00
»Warum Gesell­schaften überleben oder unter­gehen?« lautete die Frage, die der Evolutions­biologe und Geograph Jared Diamond im Jahr 2005 aufwarf. Das vorliegende Buch geht demgegenüber von der Annahme aus, dass nicht Gesell­schaften, sondern ganze sozio­ökolo­gische Systeme vom Nieder­gang betroffen sind oder Krisen überleben. Ein derartiger holistischer Ansatz ist sowohl für das Verständnis der heutigen Situation der Menschheit als auch für die Unter­suchung und das Verständnis der Vergangenheit von entschei­dender Bedeutung.
»Ein vormoderner Staat als sozio­ökolo­gisches System« bietet eine einzig­artige inter­disziplinäre Synthese der oströmischen Geschichte an, die auf natur­wissen­schaftlichen Quellen beruht. Sie zeigt Konvergenzen zwischen den traditio­nellen Quellen der Geschichts­forschung und Archäologie mit natur­wissen­schaft­lichen Erkennt­nissen auf, um Fragen nach ökolo­gischen Revolutionen und Klima­verände­rungen zu beantworten. Das Buch kann zudem als Einführung in die Welt der Umwelt­geschichte und der »Paleo-Science« gelesen werden.