Skandal bei Hofe!

Die Flucht der Luise von Toscana, Kronprinzessin von Sachsen

 
112 Seiten, 163 meist farbige Abb.
28 x 21 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 30.6.2017
ISBN 978-3-95498-320-9
13,80
Es ist ein Schicksal zwischen Pflicht und Leiden­schaft: Luise von Toscana, verheiratet mit Friedrich August von Sachsen, brannte 1902 schwanger mit dem Lehrer ihrer Kinder durch. Die Presse Europas stürzte sich auf den Skandal; Schwieger­vater und Gatte sorgten dafür, dass die Ehe bereits im Februar 1903 geschieden wurde. Ihre im Mai 1903 geborene Tochter musste 1907 nach Sachsen zurück­geführt werden. Friedrich August wurde 1904 König, 1918 dankte er ab. Auch Luises zweite Ehe mit dem Komponisten Enrico Toselli scheiterte. Luise starb 1947 in Brüssel.
Der Band geht dem Schicksal dieser bemerkens­werten Persön­lich­keit nach und zeichnet vor allem über Luises Flucht, ihre Beziehung zu Toselli und Luises Zeit in Brüssel ein neues Bild – auch dank bisher unbekannter Schrift­stücke, darunter Dokumente aus der Korres­pon­denz des vom sächsischen Hof zur Über­wachung der Kron­prinzessin eingesetzten Kriminal­kommissars mit dem Dresdner Polizei­präsidenten.