Reklame / Advertising

Verführung in Blech / Enamelled Seductions

 
Herausgeber: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
120 Seiten, 83 farbige Abb.
in deutscher und englischer Sprache
28,5 x 23,5 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 24.10.2020
ISBN 978-3-95498-572-2
24,00
Im Wettbewerb um Kunden waren schon immer Fantasie und Kreativität gefragt, aber erst die explosions­artige Vermehrung der Waren durch die industrielle Revolution hat der Werbung – die damals noch Reklame hieß – zum großen Aufschwung verholfen. Im Zentrum der vorliegenden Publikation stehen Email­schilder mit Produkt­werbung. Sie kamen in größerer Zahl am Ende des 19. Jahr­hunderts auf und erlebten ihre Blütezeit zwischen 1900 und dem Ende der 1930er Jahre. Witterungs­beständig und in leuchtenden Farben priesen sie die Erzeugnisse der Industrie an, insbesondere die neuen Marken­waren. Eine Reihe namhafter Künstler­ateliers, aber auch Entwürfe aus anonymer Hand prägten das Bild der auf­blühenden Reklame­branche. Gert und Sonja Wunderlich aus Leipzig haben schon früh damit begonnen, die farben­frohen Email­schilder zu sammeln. Eine kleine Selektion ihrer umfang­reichen Sammlung ist in diesem Band zusammen­gestellt. Die Geschichte und die Geschichten, die sich damit verbinden, haben genau wie die gestalte­rische Qualität der Werbe­träger bis heute nichts von ihrer Faszination verloren.

Imagination and creativity have always been sought-after qualities in competing for customers. However, it was not until the large-scale production of commodities in the wake of the industrial revolution that advertising became all-important. This publication focuses on enamelled signs with product advertising. They began to appear in large numbers around the end of the 19th century and reached their heyday between 1900 and the late 1930s. Weather­resistant and using bright colours, they advertised industry products, especially the new branded goods. Several well-known artist studios, but also designs created by anonymous hands, shaped the image of the flourishing advertising industry. Gert and Sonja Wunderlich from Leipzig started collecting the colourful enamel signs early on. A small selection of their extensive collection has been put together in this volume. The history and the stories associated with this collection, like the media’s artistic quality, have lost none of their fascination today.