Stefanie Seeberg

History in Fashion

1500 Jahre Stickerei in Mode. 1500 Years of Embroidery in Fashion

 
Herausgeber: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
232 Seiten, 298 farbige Abb.
in deutscher Sprache mit englischen Zusammenfassungen
28 x 24 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 21.11.2019
ISBN 978-3-95498-511-1
38,00
Mit Stickerei wird seit Jahr­hunderten Individualität und Bedeutung in Kleidung eingeschrieben. Gestickter Dekor auf Gewebe soll schmücken, auffallen, auszeichnen und Bot­schaften vermitteln. Das wird an den über 100 Objekten deutlich, die in diesem Band präsentiert werden – Mode aus einem Zeitraum von 1500 Jahren.
Historische Stücke aus dem Bestand des GRASSI Museums für Angewandte Kunst werden dabei Werken von zeit­genös­sischen Künstler­Innen, Mode­designer­Innen und jungen Talenten gegen­über­gestellt. Dies ermöglicht einen neuen Blick auf die historische Kunst­fertig­keit. Es werden nicht nur Technik und Bedeutung der Stickerei erläutert, sondern auch viele aktuelle Themen berührt: die Schnell­lebigkeit von Mode und technischen Entwick­lungen, Geschlechter­fragen, Globali­sierung und Nach­haltig­keit. Mit zahl­reichen histo­rischen Beispielen werden zudem Epochen und Themen der Kultur­geschichte ebenso wie der Sammlungs- und Stadt­geschichte beleuchtet. Faszinierende Detail­aufnahmen von Techniken und Materialien eröffnen zudem ein neues Verständnis von Stickerei, die eben mehr ist als Dekoration.

Embroidery has been used to inscribe individuality and significance in clothing for centuries. Ornament is embroidered onto fabric for the purposes of decoration, attracting attention, individualisation, and conveying messages. This becomes apparent in the more than one hundred objects shown in the present volume – 1,500 years of fashion.
Historical pieces from the collection of the GRASSI Museum of Applied Arts are contrasted with works by contemporary artists, fashion designers, and young talents. This enables us to take a new view of the age-old art. The techniques and significance of embroidery are explained and texts address many current themes, including the transience of fashion and technological developments, gender issues, globalisation, and sustainability. Numerous historical examples illuminate epochs and themes of cultural history, and the history of the collection and the city as well. Fascinating close-ups of techniques and materials also inform a new understanding of embroidery, which ultimately is much more than decoration.