Denkmalpflege in Sachsen

Mitteilungen des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen, Jahrbuch 2017

 
Herausgeber: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
168 Seiten, 246 teils farbige Abb.
29,7 x 21 cm, Broschur
Erscheinungsdatum 5.4.2018
ISBN 978-3-95498-397-1
15,00
Die Themen des Jahrbuches 2017 reichen vom Mittel­alter bis in das 21. Jahrhundert. So wird Berichten über ein mittel­alterliches Turmhaus in Dresden-Cossebaude und der »Alten Münze« in Zwickau ebenso Raum gegeben wie einem gemalten Kalk-Estrich-Fußboden oder der nur selten anzutref­fenden Waliser Schiefer­deckung. Im Luther­jahr bietet sich eine ethno­botanische Betrachtung über sächsische »Luther­bäume« an, aber auch der eindrucks­volle Wandel eines Herrschafts­gartens zur öffent­lichen Park­anlage scheint aktuell. Als heraus­ragendes Element der ehemaligen Residenz Dresden beeindruckt der umfang­reiche und qualität­volle Skulpturen­bestand des 18. Jahrhunderts im Großen Garten ebenso wie die opulenten Entwürfe für Kuppel­kirchen des Architekten Ernst Ziller. Technische Nach­rüstungen wie für die Friedhofs­kapelle in Werdau sind sicher beispiel­gebend für analoge Frage­stellungen, und auch die Rück­schau auf die Pflege der länd­lichen Denk­male in der DDR kann nach­denklich machen. Mit dem Bericht über Möglich­keiten und Grenzen von Denkmal­pflege bei der Sanierung und Nutzungs­erweiterung des Dresdner Kultur­palastes wird eine Inkunabel der »Ostmoderne« in den Blick genommen. Und wir wünschen der Erzgebirgs­region Erfolg für den gemein­sam mit der Tschechi­schen Republik eingereichten Welterbe­antrag »Montane Kultur­landschaft Erzgebirge/Krušnohori«!