Sara Tröster Klemm

Kunst in Dresden

Das Jahr 1992

 
Herausgeber: Freundeskreis der Städtischen Galerie Dresden – Atelierbegegnungen e.V., Dresden
112 Seiten, 26 sw-Abb.
21 x 21 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 6.12.2017
ISBN 978-3-95498-359-9
19,90
Ein Blick zurück auf die Kunst in Dresden vor 25 Jahren. In Dresden wird stets über alles und nichts gestritten. Erst recht über Kunst. Gekränkt­heiten zwischen Ost- und Westkunst werden ausge­tragen, zwischen Hier­geblie­benen und Weggegan­genen. Ausstel­lungen wie »Ausge­bürgert« 1991 in Dresden thema­tisieren das früh, der Bilder­streit über Ost- und West­kunst eskaliert. Auch das Jahr 1992 ist davon geprägt: 27 Berg­steiger stürmen den Gipfel des Marxismus-Leninismus auf dem Wiener Platz. Kuratoren aus dem Westen in Dresdner Ateliers. Turbulenzen an der HfBK. A.R. Penck ist wieder in Dresden. Ein Grund­stück für Frank Stella? Längst geht es nicht nur um ästhe­tische und inhalt­liche Fragen, sondern auch knall­hart um den Platz am Markt.