Denkmalpflege in Sachsen

Mitteilungen des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen, Jahrbuch 2016

 
160 Seiten, 238 meist farbige Abb.
29,7 x 21 cm, Broschur
Erscheinungsdatum 10.3.2017
ISBN 978-3-95498-279-0
15,00
Dieses Jahrbuch präsentiert spektakuläre Entdeckungen in Sachsens Schlössern: Die bisher unergründliche Systematik, nach der die Büsten römischer Kaiser in der Fassade des Palais im Großen Garten in Dresden aufgestellt wurden, konnte geklärt werden. Rätsel­hafte Schrift­zeichen im Chinesischen Zimmer des Marcolini-Palais in Dresden, die bisher als Phantasie­produkt der europäischen Ostasien-Rezeption des 18. Jahr­hunderts galten, wurden entziffert. Einem bisher wenig beachteten Raumtrakt im Georgenbau des Dresdner Residenz­schlosses konnten Dekorations­pläne aus dem 18. Jahrhundert zugeordnet werden.
Daneben beschäftigen sich Beiträge u.a. mit den Befunden an romanischer Malerei in Sachsens Kirchen und mit topo­grafischen Ansichten des 16. Jahrhunderts, mit der Baugeschichte des Zwickauer Gewand­hauses oder der Geschichte des Massiv­lehmbaus. Zudem werden Forschungen zum Dresdner Architekten Karl Emil Scherz und zur Kolonie Heye III (Landkreis Bautzen) vorgestellt. Ein umfangreicher Beitrag widmet sich der Erfassung sächsischer Kultur­denkmale aus den 1970er und 1980er Jahren.