Karl der Große / charlemagne

Orte der Macht. Katalog

 
320 Seiten, 355 meist farbige Abb.
28 x 21 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 19.6.2014
ISBN 978-3-95498-091-8
39,80
Vor 1200 Jahren – am 28. Januar 814 – starb Karl der Große in Aachen. Seine Person und sein Wirken stehen im Mittel­punkt mehrerer Sonder­ausstellungen und ihrer Begleit­publikationen im Karlsjahr 2014.
Geschichte wird lebendig im Objekt. Etwa 300 kostbare Sachzeugen aus karolingischer Vergangenheit werden im Katalog abgebildet, erläutert und in den Kontext ihrer Epoche gestellt. Die materiellen und ideellen Grundlagen der Macht Karls des Großen gewinnen so Gestalt: Die Infrastruktur seiner Herrschaft (Pfalzen, Reisewege, Hofgesell­schaft), deren Praxis und Inszenierung sind im wahrsten Wortsinne erkennbar. Karls herrscherliches Selbstbild war orientiert am antiken Vorbild und zugleich innovativ. Seine »karolingische Renaissance« erfasste die politische Struktur des Reiches sowie dessen intellektuelle und künstlerische Produktion. Schließlich steht vor Augen, warum und wie Aachen zu einem europäischen Erinnerungsort ersten Ranges werden konnte.