Annette Dubbers

Blasewitz

Aus der Geschichte eines Dresdner Stadtteils

 
Herausgeber: Umweltzentrum Dresden e.V; Bürgerinitiative Blasewitz e.V.
72 Seiten, 270 meist farb. Abb.
31 x 24 cm, Broschur
Erscheinungsdatum 1.1.2007
ISBN 978-3-937602-91-2
9,50
Aus Sorge um den Charakter ihres Wohngebietes gründeten im Februar 1995 Blasewitzer Einwohner die »Bürgerinitiative Blasewitz e.V.«. Der Verein setzt sich seitdem für sensibles Bauen und die Erhaltung von Stadtgrün in Blasewitz ein. Im Umweltzentrum Dresden e.V. arbeiten Vereine und Firmen zu Fragen und Problemen der Umwelt- und Stadtentwicklung. Beide Vereine sind Herausgeber der vorliegenden Broschüre, die Annette Dubbers, Jochem Mosch und Wolfgang Schumann für Blasewitzer und Freunde des Stadtteils, für Bauwillige und Planer zusammenstellten. Zwölf Jahre danach liegt mit dieser Broschüre die fünfte, völlig überarbeitete Auflage vor. Nicht alles ist gut geworden in dieser Zeit. Mancher großzügige Villengarten wurde durch Einbauten versiegelt. Kleine Geschäfte oder Firmen hatten es schwer zu überleben. Viele einstige Blasewitzer mussten sich anderswo preiswerte Wohnungen suchen. Aber jede Medaille hat zwei Seiten: Die Schillergalerie mit zahlreichen neuen Geschäften und Angeboten wurde gebaut. Fast alle Häuser und Villen sind renoviert. Das Titelbild der ersten bis dritten Auflage stimmte nicht mehr. Die sanierte Villa in der Regerstraße ist heute typischer für Blasewitz als der renovierungsbedürftige Charme der damaligen Ansicht.