Neuerscheinungen
Wo alles begann
Hg. Staatliche Kunstsammlungen Dresden
48,00 €
Das Wunder von Herrengrund
Hg. Bergbau- und Gotikmuseum Leogang; Slovenská národná galéria Bratislava; SKD, Grünes Gewölbe; Andreas Herzog; Dušan Buran; Marius Winzeler
28,00 €
Hg. Museum Naturalienkabinett Waldenburg; Fanny Stoye; Sächsische Landesstelle für Museumswesen; Katja Margarethe Mieth
12,00 €
Margit Emmrich, Susanne Keichel, Stephan Takkides
Hg. Museum der bildenden Künste Leipzig; Stefan Weppelmann; Philipp Freytag
28,00 €
1895 bis Heute
Hg. Weltkulturerbe Völklinger Hütte; Ralf Beil; Rainer Rother
54,00 €

Aktuelles

Caspar David Friedrich

Wo alles begann: Über 40 Jahre war Dresden der Lebensmittelpunkt des Zeichners und Malers. Hier entstanden die Hauptwerke, die heute weltweit als bedeutendste Zeugnisse der Deutschen Romantik gelten. Die Ausstellung im Albertinum und Residenzschloss der SKD ist zu sehen vom 24.8. bis 5.1.2025.

> Zum Buch
> Zur Sonderausstellung

Foto Award

2024 wird erstmals der BMW Photo Award Leipzig verliehen. Die ersten Prämierten des BMW Photo Award Leipzig 2024 sind Margit Emmrich, Susanne Keichel und Stephan Takkides, deren Werke dem Charakter des Preises in vorbildlicher Weise gerecht werden.

> Zum Buch
> Zur Sonderausstellung

Schach!

Schach zählt zu den ältesten und beliebtesten Strategiespielen der Welt. In dieser Tradition der Spielkultur steht auch das spektakuläre Prunkschach von 1705, das nun in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bewundert werden kann (bis 20. Oktober).

> Zum Buch
> Zur Sonderausstellung

Der Deutsche Film

Unsere Neuerscheinung gibt einen umfassenden Überblick zum deutschen Film von 1895 bis heute. Der Band erscheint begleitend zur Sonderausstellung der Völklinger Hütte (bis 18. August). Es entfaltet sich ein bewegendes Panorama des 20./21. Jh. in Deutschland – gesehen durch das Auge der Filmkamera.

> Zum Buch
> Zur Sonderausstellung

Knochen, Holz & Weißes Gold

Junge Kunstschaffende verwirklichen ungewöhnliche Projekte: Helena Sekot, Philsoo Heo und David Torres sind mit dem Bampi-Preis ausgezeichnet und ergründeten die Arbeitsweise der Meissener Manufaktur.

> Zum Buch
> Zur Ausstellung

 

100 Jahre Fotothek

Die Deutsche Fotothek in der SLUB Dresden ist eines der wichtigsten Bildarchive in Europa mit einem Bestand von rund sieben Millionen Fotografien. Seit 100 Jahren ist sie ein zentraler Ort für die Bewahrung, Erforschung und Vermittlung des fotografischen Erbes.

> Zum Buch
> Zur Fotothek

 

Sächsischer Verlagspreis

Wir freuen uns sehr! Wir sind mit dem Sächsischen Verlagspreis 2024 ausgezeichnet. »Mit dem Sächsischen Verlagspreis ehren wir herausragende sächsische Verlage – als Macherinnen und Macher hinter den Produkten Buch (...), als kreative Köpfe einer für Sachsen wichtigen Branche.«, so Wirtschaftsminister Martin Dulig.

> Zum Sächsischen Verlagspreis

 

Jahrhundertzeugin

Rabinowicz experimentierte mit expressionistischen und neusachlichen Ausdrucksformen und machte sich mit ihren einfühlsamen Porträts schnell einen Namen im Dresdner Kunstbetrieb. Die Ausstellung im Stadtmuseum ist zu sehen vom 13. April bis 18. August.

> Zum Buch
> Zur Sonderausstellung

Podcast »Der Salon«

Ohne Smartphone und Co. kommen wir heute nicht mehr aus: Kommunikation, Information, Konsum, Orientierung erfolgen fast ausschließlich digital. Doch wie verhält sich das im kulturellen Kontext? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den klassischen Museumsbesuch? Wir haben nachgefragt.

> kostenlos reinhören

Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa

Das Spektrum der in dieser Reihe veröffentlichten Monografien und Sammelbände umfasst Disziplinen von der Archäologie bis zur Wirtschafts- und Umweltgeschichte Osteuropas, herausgegeben vom GWZO.

> Zur Schriftenreihe