Neuerscheinungen
Film in der Weimarer Republik
Hg. Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn; Deutsche Kinemathek, Berlin
29,00 €
Historischer Schiffsinnenausbau der Deutschen Werkstätten
Hg. Deutsche Werkstätten
24,00 €
Hg. Literaturarchiv Salzburg; Forschungszentrum von Universität, Land und Stadt Salzburg
18,00 €
Heinrich Campendonk, Heinrich Nauen, Johann Thorn Prikker
Hg. Uta Husmeier-Schirlitz; Stadt Neuss
38,00 €
Architektur · Kunst · Geschichte
Hg. Ostdeutsche Sparkassenstiftung
15,00 €
Helene Funke
Hg. Frédéric Bußmann; Viola Weigel; Kunstsammlungen Chemnitz
29,00 €

Aktuelles

Kunst in Dresden – 1993

Kunst in Dresden ist ein weites Feld – das ist heute so und auch im Jahr 1993. Welche Berührungspunkte gibt es in der Kunst von damals und heute? Wir laden Sie herzlich ein zur feierlichen Buchvorstellung, am Donnerstag den 24. Januar 2019 um 18 Uhr im Cafe des Stadtmuseum Dresden.

> Zur Städtischen Galerie Dresden
> Zum Buch

Haft unterm Hakenkreuz

Die Dauerausstellung in der Gedenkstätte Bautzen dokumentiert die Geschichte der Bautzener Gefängnisse als Repressionsorte des NS-Regimes und beleuchtet die Gefängnisse Hitlers als Instrumente des Terrorregimes der Nazis. Sie erzählt auch von den Tätern und davon, wie sich die NS-Ideologie in der Justiz verankerte.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Rendezvous mit den schönsten Franzosen

Das Berliner Kupferstichkabinett besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen französischer Zeichnungen außerhalb Frankreichs. Erstmals lädt das Museum nun zum Rendezvous mit seinen »schönsten Franzosen«.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Campendonk, Nauen und Prikker

Wie konnte die Stadt Neuss vor 100 Jahren zu einer Keimzelle der inter­nationalen modernen Kunst­szene werden? Der Band beleuchtet die Entwicklung der Moderne im Rheinland. Anhand von fast 200 ausgesuchten Kunst­werken wird das vielfältige und damals höchst umstrittene Schaffen der heute arrivierten Künstler veranschaulicht.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Kino der Moderne

Im Kino der Moderne betrachtet sich die Gesell­schaft selbst. Mode und Sport, Mobilität und urbanes Leben, Gender­fragen und die Popularität der Psycho­analyse, die gesell­schaft­lichen Auswir­kungen des Ersten Weltkriegs – all das spiegelt sich im Film der Weimarer Republik.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Strawalde / Jürgen Böttcher

Seine Gemälde, Zeichnungen, Übermalungen, Collagen und Filme nehmen in einem suchenden, tänzerischen und lustvollen Prozess Gestalt an, den der Künstler selbst als Abenteuer erlebt. Die Städtische Galerie Dresden zeigt das Werk dieses »Universalkünstlers« in einer Sonderausstellung.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Wilhelm Lehmbruck

»Skulptur ist das Wesen der Dinge, das Wesen der Natur, das, was ewig menschlich ist.« Wie bei seinem bildhauerischen Werk steht auch bei den Papierarbeiten Wilhelm Lehmbrucks der Mensch im Zentrum des künstlerischen Interesses. Einfühlsam und ausdrucksstark zugleich verkörpern sie den Kern des Menschlichen.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog