Neuerscheinungen
Hg. Martin Schuster; Thomas Ketelsen; Carl Heinrich von Heineken Gesellschaft e.V.
48,00 €
Kunst der DDR aus den Sammlungen des Staatlichen Museums Schwerin | Art of the GDR in the Collections of the Staatliches Museum Schwerin
Hg. Kornelia Röder; Deborah Bürgel; Pirko Kristin Zinnow; Staatliches Museum Schwerin
38,00 €
Die unbekannte Sammlung
Hg. Staatsgalerie Stuttgart
38,00 €
Bilder von Gärten
Hg. Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin; Martin Faass
29,00 €
Dresden – Paris – New York
Hg. Stadtmuseum Dresden; Erika Eschebach; Helena Weber
38,00 €
Von der Antike bis heute – 5 Bände im Schuber
Hg. LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster; Bistum Münster; Archäologisches Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; Kunstmuseum Pablo Picasso Münster; Stadtmuseum Münster
98,00 €

Aktuelles

Ernst Ludwig Kirchner. Die unbekannte Sammlung

Der Band präsentiert den gesamten Kirchner-Bestand der Staatsgalerie Stuttgart – und gleichzeitig die überraschende Lösung eines einzigartigen Kunst-Kriminalfalls. Alle Schaffensperioden und wichtigen Themen Kirchners sind in dem bemerkenswerten Bestand vertreten, der nach dem Zweiten Weltkrieg aufgebaut wurde.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Fred Stein. Dresden – Paris – New York.

Das fotografische Œuvre des Pioniers der Kleinbildfotografie ist ein bewegendes und bewegtes Zeugnis der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Nun zeigt das Stadtmuseum in Steins Geburtsstadt Dresden eine Sonderausstellung seiner Fotografien: Sie zeichnen sich durch tiefe Menschlichkeit und einen hintergründigen Humor aus.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Männlicher Krieg – Weiblicher Frieden?

Hat Gewalt ein Geschlecht? Sind feste Geschlechterrollen soziale Konstruktionen, die zwischen den Individuen auch ganz anders ausgehandelt werden könnten? Die Ausstellung im Militärhistorischen Museum Dresden »Gewalt und Geschlecht« entwirft ein erkenntnisreiches Panoptikum zu diesem Spannungsfeld.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Frieden. Von der Antike bis heute

Wir sehnen uns nach Frieden. Doch wie haltbar ist der Frieden, wenn Kriege in unserer globalisierten Welt omnipräsent sind? Fünf Sonderausstellungen in Münster zeigen 100 Jahre nach dem Ende des ersten Weltkrieges auf faszinierende Weise, was uns Menschen möglich war und ist – als Beispiel wie als Warnung.

> Zu den Ausstellungen
> Zu den Katalogen

Otto Dix

Die Kunstsammlungen Chemnitz präsentieren eine umfangreiche Sonderausstellung mit Werken des Künstlers Otto Dix. Die zehn Themenbereiche Großstadt, Zirkus, Bordell, Porträt und Selbstporträt, Krieg, Tod, Religion, Mythologie und Landschaft vermitteln ein authentisches Bild der schillernden Künstlerpersönlichkeit.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Die Deutschen und ihre Autos

Eine aktuelle Sonderausstellung im Verkehrsmuseum Dresden macht die Faszination des Autos deutlich. Sie zeigt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog

Hinter dem Horizont: Kunst der DDR

Bildliche und plastische Werke lassen den Horizont nicht als starre Grenze, sondern als einen freien Vorstellungs- und Assoziationsraum erfahrbar werden. Das Staatliche Museum Schwerin zeigt jetzt eine Auswahl von Werken aus seinen Sammlungen zur Kunst der DDR und stellt damit ein breites Spektrum an künstlerischen Positionen vor.

> Zur Ausstellung
> Zum Katalog