Dresdener Kunstblätter

Band 3/2013 – Restaurierte Meisterwerke

 
Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden
80 Seiten, 76 farbige Abb.
21 x 15 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 17.7.2013
ISBN 978-3-95498-043-7
5,00
Die »Dresdener Kunstblätter« bieten ihren Lesern kompakte, kurzweilige und fundierte Texte quer durch die Sammlungs- und Wirkungsbereiche der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, nehmen sie mit auf Forschungs- und Entdeckungsreise. Ebenso lebendig und lesefreundlich wie wissenschaftlich qualifiziert geschrieben, führen die Beiträge jeweils zu einem Thema das breite Spektrum der Museen vor Augen, in Forschung, Restaurierung und Ausstellungen. Die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr, viermal mit spannenden Themen – aktuelle Einblicke inklusive.
Unter dem Titel »Restaurierte Meisterwerke« weitet das Heft 3/2013 den Fokus auf verschiedene Sammlungen und gibt Einblicke hinter die Kulissen, in die Arbeit der Restaurierungs­werkstätten.

Aus dem Inhalt:
Reiner Thiel: Die Restaurierungs­geschichte des »Dresdner Zeus« | Ulrike Weinhold, Simone Bretz: Zwei Doppelwand­becher mit Hinterglas­malerei von 1571 bis 1584 für August und Anna von Sachsen | Uta Neidhardt, Christoph Schölzel: Ein neuer Jan Brueghel in Dresden? | Igor A. Jenzen: Die mechanischen Theater im Museum für Sächsische Volkskunst | Heike Biedermann, Marlies Giebe, Karen Gäbler: Henri de Toulouse-Lautrecs »Zwei Freundinnen« | Einblicke

Die Hefte sind im Abonnement für 4,50 Euro erhältlich.
Abonnement-Anmeldung unter Tel.: (0351) 440780 bzw. E-Mail: verlag@sandstein.de