Neuerscheinungen
Bernardo Bellotto am sächsischen Hof
Hg. Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Stephan Koja; Iris Yvonne Wagner
48,00 €
Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900
Hg. Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Andreas Dehmer; Birgit Dalbajewa
42,00 €
Kleine Kreaturen
Hg. Staatliche Kunstsammlungen Dresden
5,00 €
Janus la Cour und das Bild der Natur
38,00 €
Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois
US-amerikanische Kunst im Städel Museum
Hg. Regina Freyberger; Städel Museum, Frankfurt am Main
39,90 €
Ein erinnerungskulturelles Handbuch
24,00 €

Aktuelles

Bernardo Bellotto

Die monografische Sonderausstellung im Zinger der SKD feiert den venezianischen Künstler Bernardo Bellotto (1722-1780) anlässlich seines 300. Geburtstags. Bellotto, der sich wie sein Onkel auch Canaletto nannte, gilt als einer der wichtigsten Maler von Stadtansichten im 18. Jahrhundert.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

500 Jahre mechanische Figurenautomaten

Automaten, Androiden und Roboter – sie prägen heute das berufliche wie private Umfeld und sind Ausdruck des Wunsches, künstliches Leben zu schaffen. Eine Ausstellung im Dresdner Lipsiusbau und der begleitende Katalog zeigen wie weit sich Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz zurück verfolgen lassen.

> Zum Katalog
> Zur Ausstellung

Oskar Zwintscher

Die Kunst und das Leben um 1900 war ein Spannungsfeld zwischen Aufbruch und Dekadenz, Weltflucht und Moderne. Die Sonderausstellung im Albertinum der SKD zeigt ein vielschichtiges Zeitengemälde, zu sehen bis zum 15. Januar 2023.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Formen­lust, Erzählfreude und Humor

Wolfgang Heimbach zählt zu den begabtesten nord­deutschen Künstlern des 17. Jahr­hunderts. Katalog und ­grafische Ausstellung im Landes­museum Oldenburg stellen Leben und Werk des gehörlosen Künstlers vor.

> Zum Katalog
> Zur Ausstellung

Von Pollock bis Bourgeois

Die US-amerikanische Kunst der letzten 80 Jahre ist voller Grenzüberschreitungen und Widersprüche. Die Ausstellung im Städel und der begleitende Katalog präsentieren 50 herausragende Druckgrafiken, Zeichnungen und Multiples, die das Thema des Menschseins verhandeln

> Zum Buch
> Zur Ausstellung

Max Peiffer Watenphul

Die Sonderausstellung der Kunstsammlungen Chemnitz spürt dem Fortbestehen der Bauhaus-Ideen in Watenphuls Werk nach, stellt Fragen nach der Bildfindung, dem kontemplativen Vertiefen in einzelne Motive und dem Experiment mit Bildausschnitt, Licht und Farbe, zu sehen bis 12. Juni 2022.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

 

Museumsführer Weimar

Das Handbuch erschließt die sich neu aufstellende Museumswelt Weimars und reflektiert sie vor dem Hintergrund der neuesten erinnerungskulturellen Forschung. Der Band umfasst alle Museen und Gedenkstätten Weimars – auch die Gedenkstätte Buchenwald.

> Zum Buch

Anna Franziska Schwarzbach

Die umfangreiche Werkschau im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zeigt einen Überblick über das künstlerische Schaffen einer der wichtigen zeitgenössischen deutschen Bildhauerinnen, das vor allem durch eines gekennzeichnet ist: Haltung-Bewahren und Position-Beziehen!

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Max Slevogt

Für Max Slevogt spielten Bühne und Literatur eine bedeutende Rolle. Er malte aufregende Bildnisse und Rollen­porträts von Stars seiner Zeit. Der Katalog begleitet die Sonderausstellung im Museum Georg Schäfer, zu sehen bis 19. Juni 2022.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Podcast »Der Salon«

Folge 4 unserer Reihe fragt: Was braucht es für ein besucherfreundliches Museum, das allen sozialen Schichten und Menschen mit oder ohne Beeinträchtigungen offensteht? Wo fängt Inklusion an? Und was können Museen für mehr Inklusion tun? Und profitieren nur Menschen mit Beeinträchtigungen davon?

> kostenlos reinhören

Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa

Das Spektrum der in dieser Reihe veröffentlichten Monografien und Sammelbände umfasst Disziplinen von der Archäologie bis zur Wirtschafts- und Umweltgeschichte Osteuropas, herausgegeben vom GWZO.

> Zur Schriftenreihe