Neuerscheinungen
Hommage
Hg. Kunstausstellung Kühl
24,00 €
Zeichnungen von | Dessins de Fabienne Verdier
Hg. Saarlandmuseum – Moderne Galerie Saarbrücken
28,00 €
Raum und Gedächtnis
Hg. The Schaufler Foundation; Schauwerk Sindelfingen; Christiane Schaufler-Münch; Barbara Bergmann; Svenja Frank
38,00 €
Die Bundeswehr in der Ära Merkel
Hg. Kristiane Janeke; Sönke Neitzel; Rudolf J. Schlaffer; Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
15,00 €
Kontinuitäten und kontroverse Wechselwirkungen | Continuities and controversial interactions
Hg. Förderverein Weltkulturerbe Hellerau e.V.
48,00 €
Herzog August von Sachsen-Gotha-Altenburg als Sammler
Hg. Stiftung Schloss Friedenstein Gotha; Friedegund Freitag
35,00 €

Aktuelles

Ort der Moderne

Der Traum vom besseren Leben in versöhnter Gemeinschaft wurde um 1900 vielerorts geträumt. »HELLERAU Ort der Moderne« fragt nach der Aktualität der Hellerauer Ideen. Herzliche Einladung zur Podiumsdiskussion am 22.9. um 19 Uhr im Zentrum für Baukultur Sachsen.

> Zum Buch

Fabienne Verdier

Das Lebendige allen Seins zu erfassen und im gemalten oder gezeichneten Strich umzusetzen, diesem Gedanken folgt die Kunst von Fabienne Verdier (geboren 1962). Zum ersten Mal werden ihre Werke in einer Einzel­ausstellung in einem deutschen Museum gezeigt: Moderne Galerie Saarbrücken, bis 26. Febuar 2023.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

500 Jahre mechanische Figurenautomaten

Automaten, Androiden und Roboter – sie prägen heute das berufliche wie private Umfeld und sind Ausdruck des Wunsches, künstliches Leben zu schaffen. Eine Ausstellung im Dresdner Lipsiusbau und der begleitende Katalog zeigen wie weit sich Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz zurück verfolgen lassen.

> Zum Katalog
> Zur Ausstellung

Ein Lichtblick für Dresden

Gotthard Kuehl brachte neue Impulse des Impressionismus aus Paris nach Dresden. Unter ihm etablierte sich die Freiluftmalerei in der Residenzstadt zu einer ernst zu nehmenden Stilgattung. Die Städtischen Sammlungen Freital widmen sich seinem Leben und Schaffen, zu sehen bis zum 16. Oktober.

> Zur Ausstellung
> Zum Buch

 

Raum und Gedächtnis

Perspektivische Konstruktion, eine lange ausschließlich von Grautönen beherrschte Farbpalette und die konsequente Ausklammerung des Menschen kennzeichnen die Werke von Ben Willikens. Das SCHAUWERK Sindelfingen zeigt eine umfangreiche Retrospektive, zu sehen bis zum 12. Feburar 2023.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Luxus, Kunst und Phantasie

Herzog August von Sachsen-Gotha-Altenburg, ebenso geistreich wie extravagant, hatte ein untrügliches Gespür für die schönen Dinge des Lebens. Ob Luxusgüter oder erlesene Kunst – er liebte es zu sammeln. Eine Sonderausstellung im Museum Gotha beleuchtet sein Leben, zu sehen bis 19. Februar 2023.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Oskar Zwintscher

Die Kunst und das Leben um 1900 war ein Spannungsfeld zwischen Aufbruch und Dekadenz, Weltflucht und Moderne. Die Sonderausstellung im Albertinum der SKD zeigt ein vielschichtiges Zeitengemälde, zu sehen bis zum 15. Januar 2023.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Gestern? Heute!

Was haben wir mit dem deutschen Kolonialismus zu tun? Noch immer profitieren wir ökonomisch, politisch und kulturell von den Strukturen der Unterdrückung und Ausbeutung, die vor 1919 geschaffen wurden. Die Ausstellung im Augustinermuseum Freiburg reflektiert diese Verflechtungen, zu sehen bis 11. Juni 2023.

> Zur Sonderausstellung
> Zum Buch

Podcast »Der Salon«

Folge 4 unserer Reihe fragt: Was braucht es für ein besucherfreundliches Museum, das allen sozialen Schichten und Menschen mit oder ohne Beeinträchtigungen offensteht? Wo fängt Inklusion an? Und was können Museen für mehr Inklusion tun? Und profitieren nur Menschen mit Beeinträchtigungen davon?

> kostenlos reinhören

Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa

Das Spektrum der in dieser Reihe veröffentlichten Monografien und Sammelbände umfasst Disziplinen von der Archäologie bis zur Wirtschafts- und Umweltgeschichte Osteuropas, herausgegeben vom GWZO.

> Zur Schriftenreihe