Skizzenblätter

Die Dresdner Neustadt in den 1970er Jahren

 
Herausgeber: Hubertus Giebe
84 Seiten, 73 meist farbige Abb.
24 x 24 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 30.6.2022
ISBN 978-3-95498-694-1
24,00
In seinen Skizzen­büchern hat Hubertus Giebe ein Stück Leben in der Dresdner Neustadt Mitte der 1970er Jahre bewahrt. Sie haben damals dieses Viertel geprägt: die spielenden Kinder in den Hinter­höfen, die Frau und der Mann neben ihr, der wie fremd hier wirkende Schlips­träger mit eckiger Brille, die junge Frau, die vor sich hin sinnt, der Kohlen­hucker hinterm Schnapsglas, die Mütter und Groß­mütter vor der Molkerei an der Louisen­straße. Ihre Blicke, ihre Körper­haltung hat er fest­gehalten mit weichem Graphit­stift auf dem rauen Bütten­papier eines quadra­tischen Blind­bands. Dieses Skizzen­buch war sein Labor. Manches hat er mit Aquarell koloriert. Ein Bohemien Anfang 20 war er, dem wahren Leben in Straßen und Kneipen auf der Spur, auf der Suche nach seinem Stil. Den zarten, den kräftigeren Strich probierte er, um die ganze Skala von Grau­tönen, Licht und Schatten zu zeigen, bisweilen experimen­tierte er mit den abstrakten Formen der klassischen Moderne. Ein Beobachter, süchtig nach den flüchtigen großen Momenten des Alltags.