Vermeer

Vom Innehalten

 
Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Stephan Koja
256 Seiten, etwa 300 meist farbige Abb.
29 x 24 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 10.9.2021
ISBN 978-3-95498-610-1
Der Subskriptionspreis von 34,00 € gilt bis 09.09.2021.
Danach kostet der Band 48,00 €.
34,00
Johannes Vermeers »Brieflesendes Mädchen am offenen Fenster« ist eines der weltweit bekanntesten Werke der hollän­dischen Malerei des Goldenen Zeitalters. Für die Sammlung des sächsi­schen Kurfürsten Friedrich August II. wurde es 1742 in Paris erworben und befindet sich seitdem in der Dresdner Gemälde­galerie Alte Meister. Nach umfang­reichen Unter­suchungen wurde das frühe Hauptwerk des Künstlers seit 2017 in Dresden restauriert. Dabei stellte sich heraus, dass eine groß­flächige Über­malung im Bild­hinter­grund nicht von Vermeer selbst stammen kann. Durch die Freilegung eines Cupido-Bildes an der Zimmer­wand hinter der Brief­leserin konnte dem Gemälde seine ursprüng­liche, von Vermeer intendierte Gestalt wieder­gegeben werden.
Bei einem über­schau­baren Œuvre von nur etwa 35 erhaltenen Werken hat die Wieder­gewinnung des originalen Zustands der Dresdner Briefleserin Auswirkungen auf die Betrachtung und Inter­pretation von Vermeers gesamtem Schaffen. Dies ist für die Gemälde­galerie Anlass zu einer Ausstellung, die das Bild im Kontext weiterer bedeutender Vermeer-Gemälde zeigen wird. Eine exquisite Auswahl von etwa 50 Werken der holländischen Genre­malerei sowie heraus­ragende Einzel­stücke des Kunst­gewerbes werden darüber hinaus Bezüge und Wechsel­wirkungen im Schaffen Vermeers und seiner Zeit­genossen deutlich machen.
Der reich bebilderte Katalog lässt den Leser in sieben Aufsätzen namhafter Autoren sowohl in die Kultur- und Kunst­geschichte Hollands im Goldenen Zeitalter eintauchen als auch die spektakuläre Restaurierung des »Brieflesenden Mädchens am offenen Fenster« nachvollziehen.