Dresdener Kunstblätter 4/2020

Gewehrgalerie

 
Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden
96 Seiten, 79 meist farbige Abb.
21 x 15 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 10.11.2020
ISBN 978-3-95498-576-0
5,00
Seit 2017 wurde der Lange Gang im Dresdner Residenz­schloss unter Beibehaltung der Befunde der ursprüng­lichen Ausmalung rekonstruiert. Das Publikum erwartet ab Frühjahr 2021 nicht nur ein fantastischer Raum mit einer aufwendigen Renaissance-Kassetten­decke, sondern auch eine der qualität­vollsten und umfang­reichsten Sammlungen fürstlicher Prunk-, Jagd- und Sport­feuer­waffen weltweit. Von den ursprünglich etwa 2000 Waffen am Ende der Regierungs­zeit Augusts III. werden nun etwa 500 gezeigt.

Aus dem Inhalt:
Dirk Syndram: Der Lange Gang. Überblick über die Baugeschichte | Gernot Klatte: Die Ahnen­galerie am Beispiel Christians I. | Angelica Dülberg: Heinrich Göding d.Ä. und die malerische Ausgestaltung des Langen Ganges | Gernot Klatte: Ein edelstein­verziertes Prunk­gewehr des Dresdener Meisters Christian Herold | Stefano Rinaldi: »In Seiner Königlichen Majestät Selbst beliebten Ordnung«. Zur Gründung der Gewehr­galerie | Gernot Klatte: Porträts Augusts III. auf Feuerwaffen der Rüstkammer | Gernot Klatte: Zur Geschichte der Gewehr­galerie ab 1733 | Gernot Klatte: Die Feuerwaffen­sammlung der Kurfürstin Maria Antonia | Bernhard Roosens: Eine Karren­büchse des 17. Jahrhunderts aus Ceylon | Gernot Klatte: Zwei Breslauer Meister­stücke. Radschloss­büchsen mit Einsteck­läufen | Stefano Rinaldi: Das Scheiben­schießen als höfisches Divertissement | Stefano Rinaldi: Schießen mit Luft. Eine Serie von Blasrohren Augusts des Starken

Die Hefte sind im Abonnement für 4,50 Euro erhältlich.
Abonnement-Anmeldung unter Tel.: (0351) 440780 bzw. E-Mail: verlag@sandstein.de