Farbfassungen auf Gold und Silber | Paints on Gold and Silver

 
Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Theresa Witting; Ulrike Weinhold
192 Seiten, 154 farbige Abb.
in deutscher und englischer Sprache
24 x 16 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 27.2.2020
ISBN 978-3-95498-532-6
24,00
Viele Goldschmiede­arbeiten präsentierten sich einst in über­raschender Buntheit. Ihr Erscheinungs­bild prägten sogenannte Farb­fassungen. Wegen ihrer schlechten Haltbarkeit sind diese polychromen Ober­flächen oft nur noch in Resten erhalten und wurden daher von der Wissen­schaft bislang wenig beachtet. Im vorliegenden Band nähern sich Fachleute aus europäischen Kultur­institutionen diesem Forschungs­bereich aus kunst­historischer, restaura­torischer und natur­wissen­schaftlicher Perspektive und spannen einen zeitlichen Bogen vom Mittel­alter bis in das frühe 19. Jahrhundert. In Ergänzung der vom Grünen Gewölbe 2018 vorgelegten Publikation »Natürlich bemalt. Farbfassungen auf Goldschmiede­arbeiten des 16. bis 18. Jahrhunderts am Dresdner Hof«, die das Thema erstmals umfassender behandelt, liegen nun weiter­führende Erkenntnisse zu diesem faszinierenden Gestaltungs­mittel vor.

Many works of goldsmiths’ art once presented themselves in a surprising range of colors, their appearance dominated by the use of paints. Since these treatments were subject to deterioration over time, the polychromatic surfaces are today often only partially extant and were thus given little attention by scholars. In this volume, experts from several European cultural institutions look at this realm of research in terms of art history, restoration and conservation, and with a scientific perspective, spanning a period from the Middle Ages to the early nineteenth century. Complementing Grünes Gewölbe’s 2018 publication “Natürlich bemalt: Farbfassungen auf Goldschmiede­arbeiten des 16. bis 18. Jahrhunderts am Dresdner Hof”, the first to explore the subject in a comprehensive way, now additional findings are available on this fascinating creative device.