Expressionist Scherer

Direkter, roher, emotionaler. More Direct, More Raw, More Emotional

 
Herausgeber: Isabel Herda; Christine Litz; Städtische Museen Freiburg, Museum für Neue Kunst
160 Seiten, 300 meist farbige Abb.
in deutscher und englischer Sprache
28 x 24 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 18.1.2020
ISBN 978-3-95498-519-7
28,00
Hermann Scherer (1893–1927) schaffte in seinem kurzen Leben innerhalb von wenigen Jahren ein eindrucks­volles Werk und gilt als einer der wichtigsten Expres­sionisten in der Schweiz. Die Kunst­geschichte aber hat ihn als Schüler Ernst Ludwig Kirchners »gestempelt« und sein Werk – direkter, roher, emotionaler – immer im Vergleich gesehen. Beide Künstler arbeiteten zeitweise gemeinsam in der Abgeschie­denheit der Davoser Berge; ihre Werke weisen viele stilistische, motivische und technische Parallelen auf. Doch das Verhältnis der beiden ist komplexer.

In his short life, Hermann Scherer (1893–1927) created an impressive oeuvre within the space of a few years and is regarded today as one of the most important Expres­sionists in Switzerland. However, art history has "labelled” him as Ernst Ludwig Kirchner’s pupil and invariably viewed his work – more direct, more raw, more emotional – in the light of this comparison. Both artists worked together periodically in the seclusion of the Davos mountains; their works evince a number of stylistic, motivic and technical parallels. But the relation­ship between the two men was more complex.