Dresdener Kunstblätter

2/2019 – Münzkabinett

 
Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden
76 Seiten, 51 meist farbige Abb.
21 x 15 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 5.4.2019
ISBN 978-3-95498-485-5
5,00
Das Sammeln von Münzen ist privat als Hobby weit verbreitet, wird aber auch institu­tionell aus wissen­schaft­lichem Interesse betrieben. In dieser Ausgabe der »Dresdener Kunst­blätter« steht das Museum im Mittelpunkt, in dem diese Wissen­schaft gepflegt wird. Anlass ist die Sonder­ausstellung »Fünf Jahrhunderte Münz­kabinett Dresden«, die einen museums­geschicht­lichen Rückblick auf eine der ältesten und bedeutendsten Samm­lungen ihrer Art in Deutschland bietet.
Der Dresdener Bestand umfasst beinahe 300.000 Objekte: Münzen aller Länder seit dem 6. Jahrhundert v.Chr. bis zur Gegen­wart, historische und moderne Medaillen, Orden und Abzeichen, Bank­noten und historische Wert­papiere, Münz- und Medaillen­stempel, Petschafte, Modelle, prämonetäre Zahlungs­mittel sowie Münz­technik. Hinter diesen verbergen sich spannende Geschichten, von denen einige in den Beiträgen dieses Heftes erhellt werden.
Mirko Schöder: Entdeckt, verschollen, wieder­aufgespürt. Eine seltene antike Goldmünze in Sachsens Erde | Rainer Grund: Das Dresdener Münzkabinett. Tradition und Perspektive einer großen numis­matischen Universal­sammlung | Jan-Erik Becker: »Zierlich und zerbrechlich«. Die dünnsten Münzen der Welt | Wilhelm Hollstein: »Müntzen oder Medaglien antiqve und rare in der Churfürstl. Guardia robba zu Dreßden«. Zur Sammlung des Münz­kabinetts unter Kurfürst Johann Georg II. | Kathrin Krüger: Der norwegische Goldgulden von König Johann I. Ein Unikat im Münzkabinett | Ljuba Schmidt: Ein numismatisches Zeugnis der Krimfeldzüge 1687 und 1689 aus der Sammlung des Dresdener Münzkabinetts | Roger Paul: Die bedeutende Sammlung an Prägestempeln des Dresdener Münz­kabinettes | Kathleen Dittrich: Das Groschen­kabinett von David Samuel von Madai im Münz­kabinett Dresden | Katharina Rothe: Eine originelle Spardose als Neuerwerbung für die Sammlung | Emanuele Sbardella: Das Dresdener Münzkabinett im National­sozialismus | Alexandra Löser: Das Reuter­geld. Eine kultur­historisch bemerkens­werte Bestands­gruppe als Schenkung an das Münz­kabinett | Susanne Thürigen: Weit vernetzt. Das Besucherbuch »Pauline«