Geheimnis der Materie

Kirchner, Heckel, Schmidt-Rottluff

 
Herausgeber: Regina Freyberger; Städel Museum, Frankfurt am Main
296 Seiten, 209 meist farbige Abb.
28 x 23 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum 26.6.2019
ISBN 978-3-95498-470-1
44,90
Kaum ein Material ist mit der Kunst des deutschen Expres­sio­nismus stärker verbunden als Holz. Und nichts ist so sehr »Brücke« wie der Holzschnitt. Im Schaffen der drei »Brücke«-Mitbegründer Kirchner, Heckel und Schmidt-Rottluff nimmt der Holzschnitt eine heraus­ragende Stellung ein. Neben Litho­grafie, Radierung und Kaltnadel war es gerade jenes druck­technische Verfahren, dessen großes experi­men­telles Potenzial die Künstler für sich entdeckten. Sie erneuerten den Holzschnitt nicht nur als künstle­risches Medium, sondern leisteten mit ihm den vielleicht größten Beitrag für die Moderne.
Das Städel Museum in Frankfurt am Main verfügt mit der Sammlung Carl Hagemanns über einen der bedeu­tend­sten musealen Bestände an »Brücke«-Grafik. Von dieser reichen Sammlung ausgehend und um einige bedeutende Leihgaben ergänzt, spürt der Katalog anhand von rund 100 ausgewähl­ten Holz­schnitten, Druck­stöcken und Skulp­turen den Besonder­heiten der Technik sowie den Wechsel­bezie­hungen zwischen den Medien und dem Material nach.