Das Bauhaus

Grafische Meisterwerke von Klee bis Kandinsky

 
Herausgeber: Roland Krischke; Lindenau-Museum Altenburg
184 Seiten, 128 meist farbige Abb.
28 x 21 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 24.2.2019
ISBN 978-3-95498-460-2
38,00
Im Herbst 1921 präsentierte Walter Gropius am Bauhaus Weimar eines der wichtigsten trans­natio­nalen Kunst­projekte nach dem Ersten Weltkrieg: Unter dem Titel »Neue Euro­päische Graphik« lud er die künst­lerische Avant­garde Europas zu einer umfas­senden Grafik­edition ein. Dem national ausgerich­teten Kultur­begriff sollte die Idee eines kosmo­politischen Künstler­bundes entgegen­gehalten werden.
Dabei entstanden bis 1924 die Mappen I, III, IV und V mit Druck­grafiken deutscher, italie­nischer und russi­scher Künstler. Mappe II mit Arbeiten franzö­sischer Künstler blieb ein Fragment. Das Lindenau-Museum ist eines der wenigen Museen, das im Besitz aller vier edierten Mappen ist.
Als Beitrag zum Jubiläum »100 Jahre Bauhaus« präsentiert der Katalog alle grafi­schen Blätter der »Neuen Euro­päischen Graphik«, darunter Arbeiten von Max Beckmann, Marc Chagall, Giorgio de Chirico, Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Ernst Ludwig Kirchner und Paul Klee. Daneben werden einige seltene, am Bauhaus entstan­dene Druck­serien von Lyonel Feininger, Gerhard Marcks und Georg Muche vorgestellt, die im Besitz des Lindenau-Museums sind.