Faszination Stadt

Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht

 
Herausgeber: Kulturhistorisches Museum Magdeburg
600 Seiten, etwa 450 Abb.
28 x 24 cm, Festeinband
Erscheinungsdatum 1.9.2019
ISBN 978-3-95498-453-4
Der Subskriptionspreis von 28,00 € gilt bis 31.08.2019.
Danach kostet der Band 48,00 €.
28,00
Was sind Städte jenseits einer Ansammlung von Gebäuden auf relativ engem Raum, in denen eine große Anzahl von Menschen zusammen­lebt? Sie verkörpern eine Idee, ja geradezu ein Verspre­chen von einem Leben in Frieden, von wirt­schaft­lichem Wohl­stand und sozialem Aufstieg, von Vielfalt und kultureller Teilhabe. Seit der Entstehung der ersten Städte im Vorderen Orient vor 5000 Jahren haben Menschen an dieser Siedlungsform festgehalten. Im 12. Jahrhundert erfasste eine Welle von Stadt­gründungen und -erneue­rungen Europa und prägte das Leben auf unserem Kontinent nachhaltig. Innovative Stadtrechte wie das Magde­burger Recht regelten das Zusammen­leben in der Stadt und auch deren Verhältnis nach außen. Was wir heute als europäische Kultur begreifen, ist in hohem Maße eine städtische Kultur, in Städten geformt und dort gelebt.
Die Ausstellung und der begleitende Band widmen sich dieser Faszination, die städtisches Leben auszuüben vermag. Essays erläutern den Ursprung und die unter­schied­lichen Sphären der Städte, die Geschichte des Rechts in Stadt und Land, beschreiben Politik und Selbst­verwal­tung, Handel und Wirtschaft und bürger­liches Leben. Ein besonderer Augenmerk gilt der einzig­artigen Strahl­kraft, die das Magdeburger Recht bei der Urbani­sierung Europas spielte. Stadtporträts zeigen dessen Verbreitungs­gebiet, insbesondere in Ost­mittel­europa. Erfinder­geist und Kreativität der mittel­alter­lichen Stadt werden durch hochkarätige Objekte aus ganz Europa erlebbar: Kostbare Gemälde und Skulpturen, wert­volle Handschriften und bedeutende Dokumente illustrieren, wie die Verfassung, die Organi­sation und die Kunst und Kultur der mittel­alter­lichen Städte zum Wegbereiter wurden für vieles, was bis heute unser Leben prägt.