.

Porcelaine royale

Napoleons Bedeutung für Sèvres und Fürstenberg

Herausgeber: Martina Minning, Jochen Luckhardt, Herzog Anton Ulrich-Museum, Kunstmuseum des Landes Niedersachsen
168 Seiten, 185 farbige Abb.
20,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur
Erschienen 07.09.2017
ISBN 978-3-95498-329-2

25,00 EUR

Die Ausstellung erzählt die Geschichte um den kleinen Bestand erlesenen Sèvres-Porzellans, der 1816 mit der Rück­führung der von Napoleon geraubten Kunst­werke nach Braun­schweig gelangte. Die franzö­sischen Erzeug­nisse kamen als Ausgleich für Fürsten­berger Porzellan, das 1807 für die Kaiser­liche Manu­faktur Sèvres bei Paris beschlag­nahmt worden war.
Ferner werden zahl­reiche franzö­sische und Fürsten­berger Porzellane gezeigt, die von der Strahl­kraft des von Napoleon propa­gierten Kunst­stils zeugen, der den Geschmack Europas für mehrere Jahr­zehnte prägen sollte.

» Blick ins Buch

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Ihr Profil