.

Das öffentliche Denkmal

Denkmalpflege zwischen Fachdisziplin und gesellschaftlichen Erwartungen

Herausgeber: Thomas Will, Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V.
116 Seiten
29,7 x 21 cm, Broschur
Erschienen 01.10.2004
ISBN 978-3-937602-22-6

18,00 EUR

Band 15 der Schriftenreihe des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V. Tagungsband der Jahrestagung 2002 des Arbeitskreises vom 3. bis 6. Oktober 2002 in Dessau.

Der Band 15 vereint alle Referate der Jahrestagung. Der Arbeitskreis ist ein Verband der Hochschullehrer und -innen sowie anderer Fachleute, die auf dem Gebiet der Denkmalpflege an Universitäten und Fachhochschulen lehren und forschen. Dem interdisziplinären Charakter der Aufgaben in der Denkmalpflege folgend, sind darin unterschiedliche berufliche Fachrichtungen vertreten: Architekten und Bauforscher, Kunsthistoriker, Landschaftsarchitekten, Bauingenieure, Stadtplaner und andere. Der Arbeitskreis mit derzeit rund 100 Mitgliedern in Deutschland und den benachbarten Ländern widmet sich seit 1973 dem kollegialen Erfahrungs- und Gedankenaustausch.

In der Reihe "Schriftenreihe des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege" sind lieferbar:
Band 10: Dokumente und Monumente zur Detailseite
Band 15: Das öffentliche Denkmal zur Detailseite
Band 16: Schrumpfende Städte und Dörfer zur Detailseite
Band 17: Sozialer Raum und Denkmalinventar zur Detailseite

Weitere Empfehlungen:
Das Vogtshaus in Oschatz zur Detailseite
Historische Putze zur Detailseite

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Ihr Profil