.

Doris Titze, Thomas Hellinger

Wir sind schon da

Ein Körper-Bild-Projekt. Die Kunst der Kunst Therapie

Herausgeber: Hochschule für Bildende Künste Dresden
72 Seiten
24 x 20 cm, Broschur
Erschienen 01.05.2007
ISBN 978-3-940319-00-5

13,00 EUR

Fast alle SchülerInnen des Evangelischen Kreuzgymnasiums Dresden beteiligten sich an dem außergewöhnlichen Kunstprojekt, von dem diese Schrift handelt. Anlass war die Sanierung des Gymnasiums und der temporäre Umzug in ein fremdes, abgewohntes Schulgebäude. Bei einem Umzug müssen nicht nur organisatorische und logistische Hürden überwunden werden. Mit dem Verlassen eines alten Hauses, das vielleicht renovierungsbedürftig war, aber Struktur und Sicherheit vermittelte, lässt man etwas zurück, gibt etwas auf. Dass man auch etwas bekommt, ist nicht gleich auf Anhieb zu erkennen. Hier setzt das Projekt an, und es arbeitet mit Mitteln der Kunst und Methoden der Kunsttherapie. Noch bevor die Widrigkeiten des Umziehens begannen, statteten die SchülerInnen des Kreuzgymnasiums ihr Übergangsquartier mit Wandbildern aus. Ein lebensgroßes Körperbild wurde nach einer Körperumrisszeichnung frei ausgearbeitet. Wichtig war, dass alle sich so gestalteten, wie sie sich im neuen Gebäude begrüßen mochten. So konnten sie mit einem eigentlich ungeliebten Ereignis aktiv und kreativ umgehen, anstatt es passiv und leidend zu erwarten.

In der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" sind lieferbar:
Band 1 + 2: Die Kunst der Kunsttherapie zur Detailseite
Band 3: Wir sind schon da zur Detailseite
Band 5: Zeichen setzen im Bild. Tagungsband zur Detailseite
Band 5 + 6: Zeichen setzen im Bild. 2 Bände zur Detailseite
Band 6: Zeichen setzen im Bild. Ausstellung zur Detailseite
Band 7: Unter Famas Dach zur Detailseite

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Ihr Profil