.

Tim Kellner

Herausgeber: Ostdeutsche Sparkassenstiftung
Text von: Uwe Neumann, Kornelia Röder
56 Seiten, 34 farbige Abb.
in deutscher und englischer Sprache
23,5 x 16,5 cm, Festeinband
Erschienen 10.05.2016
ISBN 978-3-95498-205-9

10,00 EUR

Tim Kellner beschäftigt sich seit seinem Grafik-Design-Studium in Heiligen­damm und Wismar mit Experimenteller Foto­grafie. Sie wird ihm zum Werkzeug für seine bildkünstlerischen Ausein­ander­setzungen. Bei seinen konzeptuellen Unter­suchungen des Mediums, die er in der Ausstellungs­reihe »Absage an die Wirklichkeit« vorstellte, stehen sowohl das fototechnisch erzeugte Bild als visuell ästhetisches Phänomen als auch dessen Begrifflichkeit im Mittel­punkt. Tim Kellners fotografisches Werk umfasst Arbeiten im Bereich von Porträt, inszenierter Raum­fotografie und romantisch adaptierter Landschafts­darstellung. Als Vertreter der Subjektiven Fotografie arbeitete er lange Jahre ausschließlich im Bereich der Schwarz-Weiß-Fotografie als für ihn einzige Möglic­hkeit, die Gesamt­heit des Bild­prozesses zu kontrollieren. Ursprünglich mit dem Ziel, in einem einzigen Bild eine ganze Geschichte zu erzählen, begann er zunächst, dieses Gesamtbild in Fragmente zu zerlegen. Stimmungen, über das Sujet und Medium vermittelte Gefühle bildeten die Facetten, aus denen er – gleich eines Mosaiks – dieses Gesamtbild erzeugte. Aus diesen einzelnen Bildern entstanden Folgen – zum einen aus konzeptionellen Erwägungen heraus, zum anderen, um die Grenzen der Subjektiven Fotografie zu erweitern.

Weitere Empfehlungen:
Signifikante Signaturen XVI (2015) zur Detailseite
Sophie Baumgärtner zur Detailseite
Elisabeth Rosenthal zur Detailseite
David Lehmann zur Detailseite

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Ihr Profil