.

The Great Graphic Boom

Amerikanische Kunst 1960–1990

Herausgeber: Staatsgalerie Stuttgart
256 Seiten, 170 farbige Abb.
30,5 x 23,5 cm, Festeinband
Erschienen 14.07.2017
ISBN 978-3-95498-288-2

38,00 EUR

In den 1950er und 1960er Jahren entwickelte sich das Kunst­leben in den USA mit großer Kreativität und Originalität. Den Grund­stein legte der Abstrakte Expres­sionismus der New York School, gefolgt von künst­le­rischen Phäno­menen wie Neo Dada, Hard Edge, Pop Art und Minimalismus. Das besondere Interesse der Künstler an der Graphik wurde gefördert durch bedeutende Druck­werk­stätten, die ab den späten 1950er Jahren gegründet wurden, wie Universal Limited Art Editions (ULAE) oder Gemini G.E.L.
Mit rund 1200 Blättern von über 130 Künstlern gehört die Sammlung amerikanischer Graphik in der Staats­galerie Stuttgart heute zu den inter­national bedeutendsten ihrer Art. Aus ihr präsentiert der Katalog Werke von John Baldessari, Lee Bontecou, Louise Bourgeois, Sam Francis, Helen Franken­thaler, Robert Indiana, Jasper Johns, Donald Judd, Ellsworth Kelly, Willem de Kooning, Roy Lichten­stein, Agnes Martin, Robert Motherwell, Bruce Nauman, Barnett Newman, Jackson Pollock, Robert Rauschen­berg, Ed Ruscha, Richard Serra, Frank Stella, Cy Twombly und Andy Warhol.

» Blick ins Buch

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Ihr Profil